Online Shop die 3 Fehler

Vor etwa 7 Jahren unterhielt ich mich mit Freunden bezüglich eines Online – Shops. Sie waren im Begriff, einen Online-Shop für Kunsthandwerk zu eröffnen. Ich hörte mir Ihre Ideen und Vorschläge hierzu an. Ich war mir direkt sicher, das dieses so nicht funktionieren kann. Über den Aufwand und die Kosten waren sie sich garnicht im klaren. Ich denke dieses lag damals schon an der Werbung, welche einem suggerierte, sich irgendwo eine Domain zu besorgen, eben mal einen Shop aufzusetzen und auf Bestellungen zu warten. Ich widersprach und machte in endlosen Diskussionen wiederholt auf die kommenden Schwierigkeiten aufmerksam. Da man meinte, ich sehe zu schwarz, besorgten meine Freunde sich jemand anderen. Er schaffte es tatsächlich einen Shop aufzusetzen. Es war Easy Market, (gibt es heute nicht mehr), eine Online Shop – Lösung komplett in Javaskript. Auf den ersten Blick gar nicht schlecht. Netter Aufbau mit funktionierendem Warenkorb und sehr einfach zu bedienen. Meine Freunde pflegten nun ca. 100 Produkte mit Bild, Beschreibung und Preis in das Shop System ein.  Nach 1 Jahr fragte ich noch mal nach, was denn aus dem tollen Online Shop geworden ist. Die Antwort erstaunte mich, denn es gab noch nicht eine einzige Bestellung. Man bat mich, den Shop zu überprüfen und Vorschläge zu unterbreiten. Also analysierte ich den Online-Shop und stellte schnell fest, das 3 große Fehler gemacht worden.

Der erste Fehler war die Shop Software. Da diese komplett auf Javaskript basierte und viele Besucher Javaskript in Ihren Browsern deaktiviert hatten, funktionierte der Shop bei Ihnen nicht, und es hagelte Fehlermeldungen. Dieses war nun keine gute Referenz, und ich würde selber auch nie in einem Online Shop etwas bestellen, wo mir ständig Warnmeldungen entgegenkommen.

Der zweite Fehler war die Suchmaschinenoptimierung. Da dieses der größte und wichtigste Punkt bei einem Online-Shop ist, gehe ich noch ich noch detailliert in der Rubrik SEO darauf ein. Hier nur ein paar kurze Anmerkungen. Es bringt nichts, den schönsten und größten Online-Shop zu haben, wenn die Kunden uns nicht finden.

Der dritte Fehler war die Funktionalität und Optik. Das wichtigste Kriterium ist der Kunde, ihm ist alles unterzuordnen. Wenn man erfolgreiche Online -Shops  miteinander vergleicht stellt man schnell fest, das diese sich in Ihrer Funktionalität ähneln. Dieses bedeutet z.B., das der Kunde die Navigation immer auf der linken Seite findet. Die wenigsten Online Shops haben ein so einmaliges Warensortiment, so dass der Kunde nicht zwingend darauf angewiesen ist, ausgerechnet bei diesem zu bestellen. Man muss sich immer vor Augen halten, das ein Kunde der sich in einem Shop System überfordert fühlt, diesen auch wieder schnell verläst. Aus diesem Grund hat die Optik immer hinter der Funktionalität zu stehen. Dieses bedeutet im Einzelfall, den Shop eben nicht mit unzähligen blinkenden und  sonstigen Effekten zu überladen. Ich verzweifle immer, wenn ich einen Online-Shop besuche. Das erste was ich sehe, ein Pop Up Fenster ist, welches ich erst mühsam schließen muss, bevor ich mich meinem Einkauf widmen  kann. Trotzdem sollte ein Online Shop ein individuelles Design haben. Dazu gehört eben mehr als einen Standart Shop zu kaufen und nur das Logo auszutauschen. Mehr dazu in der Rubrik welches Shop-System.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>